Warbirds

Diese AT-6 ist von der Fa. Petrausch und ist mit einem ZG-62 mit Rumpfansaugung ausgestattet.
Das Modell habe ich gebraucht gekauft. Es ist schon fast 10 Jahre alt, wurde aber beim Vorbesitzer nur wenig bis gar nicht geflogen und sieht daher aus wie neu.
Fliegerisch ist die AT-6 ein absoluter Genuss. Warbirdmäßig großräumig geflogen, steht sie in der Luft dem Original nicht nach.
Landungen kommen nach etwas Übungen auch butterweich, wenngleich diese das Anspruchsvollste an dieser Maschine sind.
Die Maschine fliegt mittlerweile bei Christian Fetzer, da der Platz in meinem Keller nach dem Zukauf der YAK für zwei dieser
Riesenkoffer nicht mehr ausreichend war.

 

 

 

 

 

YAK 11

von Skygate Collection

Entspanntes Grinsen bei Bernd, Uwe, Matthias und mir nach dem erfolgreichen Erstflug
meiner Yak 11 mit Moki 215 5-Zylinder-Sternmotor Ende Oktober 2012. Der Sound des Motors ist ein Traum.
Fliegerisch ist die Yak ein sehr gutes aber anspruchsvolles Modell, zur Landung ist volle Konzentration gefordert.
Um einen frühzeitigen Strömungsabriss zu verhindern, habe ich die Querruder in der Landekonfiguration um 7 mm nach oben gestellt.
Diese vom Segler her bekannte Einstellung bewirkt an dieser Maschine wahre Wunder.

 



 

Tiger Moth

von Tony Clark

 

Ausgestattet mit einem ZG 38 und Getriebe 2,8 : 1
Mit diesem Modell ist pure Entspannung angesagt, aber sie fliegt auch sehr schöne Turns und Loopings.
Bei der Rolle muss man schon heftig tricksen, dass es noch einigermaßen scale aussieht.